#behomie geht an den Start

#behomie geht an den Start

Carsten Boell

Carsten Boell, Geschäftsführer der INTERBODEN Innovativen Gewerbewelten, erzählt im Interview über das neue Apartmentkonzept #behomie im Düsseldorfer Medienhafen.

Was ist das Besondere an #behomie? Was unterscheidet es von bereits vorhandenen Wohnkonzepten?
Carsten Boell: Die eingetragene Marke steht für möblierte Apartments mit einem modernen und digital unterstützten Service-Konzept. Ganz nach dem #behomie Prinzip kommt bei den Wohnapartments aber auch der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz: Highlights sind die 120 m² große Gemeinschaftswohnlounge im Erdgeschoss, Loggien an den Wohnungen sowie ein integriertes Smart-Home-System. Wir haben nicht nur möblierte Apartments erschaffen, sondern viel mehr Lebenswelten.

Wer sind die künftigen Bewohner von #behomie?

Carsten Boell: Wir sprechen mit #behomie Personen an, die ihren festen Wohnsitz außerhalb Düsseldorfs haben. Dauerpendler oder Personen mit persönlicher und beruflicher Neuorientierung, die in ihrem Zuhause auf Zeit nicht auf Design und Komfort verzichten wollen. Die den Service eines Hotels zu schätzen wissen, aber nicht in der Anonymität eines solchen verschwinden möchten. Ebenso richtet sich #behomie an Unternehmen, die ihren Mitarbeitern qualitativen Zugriff auf hochwertigen, möblierten Wohnraum anbieten wollen.. Es herrscht ein entsprechend hoher Bedarf an temporären Wohnkonzepten, dem wir mit 26 m² bis 70 m² großen Einheiten nachkommen.

Ein wichtiger Unterschied zu bestehenden temporären Wohnkonzepten ist die Mindestmietdauer von sechs Monaten. Eine Herausforderung bei möblierten Apartments ist die Ausstattung. Wie schafft es #behomie, sich hier vom bestehenden Markt abzusetzen?
Carsten Boell: #behomie steht für Funktionalität und Lebensqualität auf hohem Niveau. Wir haben bereits frühzeitig BelForm mit ins Boot geholt – einen Experten für temporäre und möblierte Wohnformen. Zusammen haben wir die Apartments entsprechend konzipiert. Die Apartments verfügen über eine Innenraumausstattung, die auf die Bedürfnisse der mobilen Zielgruppen zugeschnitten ist. So kommen bei #behomie nur exklusiv ausgewählte Möbel zum Einsatz, die maßgeschneidert angefertigt werden.

#behomie ist eine eingetragene Marke – planen Sie weitere Standorte in Deutschland?

Carsten Boell: Für uns ist das ein besonderer Tag, denn mit #behomie bringen wir nicht nur möblierte Wohnungen zielgerichtet an den Markt, sondern erschaffen eine ganz neue, eingerichtete und digitale Wohnwelt. Mit der eigenen #behomie App und der 3KOMMA1, die die Immobilie bewirtschaften wird, haben wir einen sehr gelungenen Dreiklang für die Immobilie gefunden. Mit einer Vielzahl an jungen, dynamischen sowie etablierten Unternehmen stellt der Medienhafen Düsseldorf einen optimalen Standort für unsere ersten Apartments dar. Wir können uns einen Roll-out an weiteren, passenden Standorten sehr gut vorstellen.

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.