INTERBODEN erhält Zuschlag für Bürocampus in Münster

INTERBODEN erhält Zuschlag für Bürocampus in Münster

Die INTERBODEN Innovative Gewerbewelten® GmbH & Co. KG wird den Bürocampus am Münsteraner Dreieckshafen entwickeln. Wir haben im Rahmen des Investorenauswahlverfahrens der Stadt Münster jetzt den Zuschlag für das Grundstück an der Robert-Bosch-Straße erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses städtebaulich markante Projekt entwickeln dürfen und somit eine erste Referenz im prosperierenden Immobilienmarkt von Münster haben.“, so Vanja Schneider, Geschäftsführer der Innovativen Gewerbewelten über den Erwerb des Grundstücks.

Auf der ca. 9.345 m² großen Fläche am Dortmund-Ems-Kanal entsteht ein Bürocampus mit einer Mietfläche von ca. 20.000 m². Die Entwicklung auf dem Grundstück am Hafen ist von Seiten der Stadt Münster vorerst die letzte Option für eine Hochhausbebauung, die in Form eines 17-stöckigen Büroturms umgesetzt werden soll. Der Entwurf der Architektengemeinschaft Prof. Manuel Thesing, Heiden/Westf. und Prof. Peter Böhm aus Köln zeichnet sich durch einen zurückhaltenden, aber dennoch selbstbewussten Städtebau im Sinne einer Industriearchitektur aus. Die Fertigstellung des Bürocampus ist für 2022 geplant und stellt für das urbane Quartier einen wichtigen Entwicklungsschritt dar.

Die Innovative Gewerbewelten haben bereits Erfahrung mit der Entwicklung von Gewerbeimmobilien in Wassernähe durch drei laufende Projekte am Düsseldorfer Medienhafen: Die Revitalisierung des Kaispeichers, die Entwicklung des H27 mit Mixed-Use aus Mikrowohnen und Büroflächen und „THE CRADLE“ der ersten vollständig recyclebaren Holz-Hybrid-Gewerbeimmobilie Nordrhein-Westfalens, die nach dem „Cradle-to-Cradle“-Prinzip gebaut ist. Diese Erfahrungen werden auch in das Projekt in Münster einfließen, berichtet Carsten Boell, Leiter kfm. Projektentwicklung INTERBODEN Innovative Gewerbewelten: „Das Projekt gibt uns die Chance, den ganzheitlichen Anspruch von INTERBODEN an eine nachhaltige Entwicklung umzusetzen, wobei die Ansprüche zukünftiger Nutzer berücksichtigt werden.“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.