Kai, Geschäftsführer 3KOMMA1

Vom Werkstudenten zum Geschäftsführer

Wie bist du zu INTERBODEN gekommen?

Ich habe mich Ende 2010 bei INTERBODEN auf ein Stipendium beworben. Im November bin ich dann hier als Werkstudent eingestiegen und durfte parallel meine Masterarbeit (Thema: Organisations- und Prozessoptimierung im Immobilienmanagement unter spezieller Berücksichtigung der Dienstleistungsqualität) schreiben.

Wie ging es dann weiter für dich bei INTERBODEN?

Nach Beendigung meines Studiums im April 2011, habe ich zu Beginn zunächst für 2 Jahre als Objektverwalter gearbeitet. Im Anschluss daran bin ich dann Bereichsleiter geworden und habe von Mai 2013 bis Mai 2017, also 4 Jahre, die Abteilung auch als Prokurist geleitet.

Gab es da deine jetzige Position schon oder wurde die erst geschaffen?

Nein, die Stelle des Geschäftsführers wurde erst im Juni 2017 geschaffen, als die Planung klar war, dass wir die Geschäftsbereiche Services und Immobilienmanagement zusammenführen wollen. Seitdem bin ich Geschäftsführer und seit der Umfirmierung im März 2018 übernehme ich die Verantwortung für die heutige 3KOMMA1.

Wie verbringst du am liebsten deinen Feierabend?

Mit der neuen Position ist die Zeit etwas weniger geworden. Mein Hobby, die Kunst, ist ein Thema was zeitlich gelitten hat, würde ich sagen. Dafür muss man sich schlichtweg die Zeit nehmen. Meinen Feierabend verbringe ich daher hauptsächlich mit meiner Frau und seit einigen Monaten auch viel mit unserem Hund. Und ansonsten? versuche ich – was nicht immer gelingt – ein bisschen Sport zu machen; viel in der Natur zu sein und Freunde/Familie zu treffen. Was man halt so macht.

Weitere Interviews


Elke,
Senior Projektentwicklerin

Nicole,
Architektin

Caroline,
Projektentwicklerin

Marc,
Controller

Emina,
Teamassistenz der 3KOMMA1